Stand Up Paddling hat sich von einer Trendsportart zur wichtigen Freizeitaktivität entwickelt, auf die viele Paddler auch im Urlaub nicht verzichten möchten. Stolz können wir unsere Zusammenarbeit mit dem renommierten 4* Superior Hotel Sonnhof Alpendorf im schönen Salzburger Land verkünden, das künftig seinen Gästen SUP Equipment von Glory Boards zur Verfügung stellt.

Wir haben mit Marianne gesprochen, die das Thema SUP und SUP Yoga im Hotel betreut, warum Stand Up Paddling die perfekte Ergänzung im Freizeitangebot des Hotels ist und wie die Hotelgäste das SUP Equipment von Glory Boards während ihres Urlaubs im Hotel Sonnhof Alpendorf nutzen können.

v

Glory Boards

Hallo Marianne, vielen Dank, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Erzähle uns bitte was deine Aufgabe im Sonnhof Alpendorf ist und warum ihr euer Freizeitangebot um den Punkt Stand Up Paddling erweitert habt?
w

Marianne – Sonnhof Alpendorf

Als Aktiv-Coach umfasst mein Aufgabenbereich alles, was mit Bewegung zu tun hat. Wir bieten im Hotel Yoga, geführte Wanderungen, E-Bike Touren, Ausflüge, Nordic Walking und betreute Saunaaufgüsse an. Diese Saison haben wir unser Angebot um SUP-Yoga und SUP-Touren erweitert, um den Gästen die Möglichkeit zu bieten, etwas Neues auszuprobieren. Als erstes Muße-Hotel seiner Art möchten wir nämlich unseren Gästen immer wieder zeigen, dass man besonders im Urlaub immer wieder an neuen Erfahrungen wachsen kann.

v

Glory Boards

Wer im Sonnhof Alpendorf seinen Urlaub verbringt, will relaxen, entspannen und etwas für seine Gesundheit tun. Wo siehst du die positiven Effekte auf Gesundheit und Fitness beim Stand Up Paddling?

w

Marianne – Sonnhof Alpendorf

Beim Stand up Paddling wird nicht nur der ganze Körper bewegt und trainiert, auch die Ausdauer wird geschult. Da man eine konstante Körperspannung halten muss um in Balance zu bleiben, wird auch der Gelichgewichtssinn geschärft. Das Wichtigste ist aber, dass es einfach Spaß macht und sich das positiv auf das ganze Gemüt ausübt.

v

Glory Boards

Welche Möglichkeiten gibt es rund um den Sonnhof Alpendorf um Stand Up Paddling auszuüben und habt ihr Touren oder Ausflüge im Programm? Bitte erzähle uns mehr zum SUP Angebot im Hotel.

w

Marianne – Sonnhof Alpendorf

Rund um den Sonnhof gibt es zahlreiche Seen die man in maximal einer Stunde Fahrtzeit erreichen kann. Viele davon eignen sich hervorragend für unterschiedliche SUP Touren. Wir bieten geführte SUP Touren vom Hotel aus an. Die beliebteste Tour ist derzeit die am Zellersee. Nach einer kurzen Einführung geht’s ab aufs Board und wir paddeln eine schöne Runde, deren Länge sich am Fortschritt der Gäste orientiert.

v

Glory Boards

Einer der Schwerpunkte im Sonnhof Alpendorf ist Yoga. Gibt es für Gäste jetzt auch die Möglichkeit SUP Yoga auszuprobieren?

w

Marianne – Sonnhof Alpendorf

Wir bieten SUP-Yoga kostenlos für unsere Gäste an. Unser Partnerhotel Oberforsthof, welches direkt gegenüber dem Sonnhof liegt, bietet eine große Grünanlage mit einem Schwimmteich, den wir für unsere SUP Yoga Einheiten nutzen. Die Herausforderung beim Yoga am Board ist natürlich das Gelichgewicht. Was einem auf der Matte leicht fällt, wird am SUP Board wieder zur Challange. Die Praxis am Wasser strahlt aber trotzdem eine unglaubliche Ruhe und Kraft aus, ein einmaliges Erlebnis, das für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist.s in Hawaii, wo neben dem Board riesige Meeresschildkörten aufgetaucht sind. Das war bis jetzt mein persönliches Highlight.

v

Glory Boards

Wann hast du Stand Up Paddling zum ersten Mal ausprobiert und was sind deine liebsten SUP Spots?

w

Marianne – Sonnhof Alpendorf

Ich habe Stand Up Paddling bereits vor einigen Jahren ausprobiert und war von Anfang an begeistert. Da ich ursprünglich aus der Tumer-Seen Gegend komme, reißen mich meine Wurzeln immer wieder zurück aufs Wasser. Auch im Salzkammergut gibt es wunderschöne Touren, da fällt einem die Entscheidung oft schwer. Ein besonderes Stand Up Paddling Erlebnis hatte ich während meines letzten Urlaubs in Hawaii, wo neben dem Board riesige Meeresschildkörten aufgetaucht sind. Das war bis jetzt mein persönliches Highlight.

v

Glory Boards

Noch eine letzte Frage: viele SUP Anfänger haben Angst am Anfang vom Board zu fallen, weil sie das Gleichgewicht nicht halten können. Hast du vielleicht einen Tipp aus dem Bereich Yoga, wie es SUP Anfängern besser gelingt, das Gleichgewicht zu halten?

w

Marianne – Sonnhof Alpendorf

Es passiert ganz selten, dass man ins Wasser fällt. Als Tipp sage ich aber meinen Gästen, sie sollen die Standweite am Board am Anfang etwas breiter wählen, unbedingt die Beckenmuskultur anspannen und die Körpermitte aktiv halten. Das unterstützt die Aufrichtung im Körper und so kann das Gelichgewicht leichter gehalten werden. Schnell merkt man aber, dass einem die verschiedenen Asanas am Board bei jeder Wiederholung leichter fallen. Und wenn man wirklich mal reinfällt? Einfach mit Humor nehmen – ist doch nur Wasser 😊

Liebe Marianne, vielen Dank für deine Zeit! Wenn du Lust hast, einen Urlaub zu verbringen, bei dem das Stand Up Paddling nicht zu kurz kommt, wirf gleich einen Blick auf die Website vom 4*S Hotel Sonnhof Alpendorf!