So lagerst du dein aufblasbares Stand Up Paddle Board im Winter!

Die warmen Temperaturen neigen sich langsam dem Ende zu und letzten SUP Sessions des Jahres liegen hinter dir. Wenn du dein aufblasbares Stand Up Paddle Board für einen längeren Zeitraum nicht nutzt, dann solltest du es richtig pflegen und lagern, damit du bei der nächsten Session im Frühling keine umnehmen Überraschungen erlebst.

Aufblasbares SUP Boards sind prinzipiell unempfindlich, äußerst langlebig und stecken einiges weg, wenn du sie richtig pflegst. Außerdem erhältst du beim Verkauf des SUP Boards einen besseren Preis, wenn es gut gepflegt aussieht und du selbst hast viel mehr Freude an deinem aufblasbaren Stand Up Paddle Board, wenn es auch noch nach Jahren gut aussieht.

Auf keinen Fall solltest du das SUP Board ungereinigt – womöglich noch leicht feucht – im Transportbag über den ganzen Winter lagern. Das Stand Up Paddle Board könnte Stockflecken bekommen und im schlimmsten Fall Schimmel ansetzen. Um dies zu verhindern, halte dich an diese Tipps, um dein SUP Board im Winter richtig einzulagern.

Die richtige SUP Pflege vor der Einlagerung im Winter

Bevor du über die Einlagerung deines aufblasbaren Stand Up Paddle Boards nachdenkst, ist es an der Zeit die Spuren des langen SUP-Sommers zu entfernen.

Z

Pumpe das SUP Board leicht auf. Du musst es nicht so fest aufpumpen wie bei einer SUP Session, aber immerhin so hart, dass du es tragen, umdrehen und gut putzen kannst.

Z

Zuerst spülst du das Stand Up Paddle Board mit Süßwasser ab um etwaige Salzwasserreste, Sand, kleine Steine oder ähnliches abzuspülen.

Z

Wenn du das SUP Board fleißig nutzt, dann hat es bestimmt einige Flecken abbekommen, die du jetzt entfernen solltest. Es gibt spezielle Reinigungs- und Pflegemittel für SUP Boards, aber auch Haushaltsreiniger bzw. spezielle PVC-Reiniger, die nicht aggressiv sind, eignen sich zur Reinigung. Nach der Reinigung verwendest du am besten ein SUP Pflegemittel oder ein Pflegemittel für Schlauchboote.

Z

Trockene das iSUP vollständig, beispielsweise mit einem Handtuch oder einem anderen weichen Tuch. Verwende keinesfalls einen Fön um das SUP Board zu trocken und setze es nicht längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung aus.

Z

Kontrolliere, ob das Stand Up Paddle Board Beschädigung hat, die repariert werden müssen. Insbesondere auf das Ventil solltest du ein Auge werfen.

Reinige das Board mit einem Schlauchbootreiniger, so entfernst du jeden Schmutz bis hin zu den schwarzen Streifen vom Board.

Gut abspülen, trockenwischen und anschließend mit einer Schlauchbootpflege das Board behandeln. Das Material fängt wieder an zu glänzen!

Die richtige Lagerung des SUP Boards im Winter

Z

Pumpe das SUP Board leicht auf, damit es seine Form schon hält, aber nicht voll aufgepumpt ist.

Z

Lagere das Stand Up Paddle Board in einem trockenen Raum, der leicht warm ist. Wenn du im Wohnbereich keinen Platz hast, dann bietet sich eventuell der Heizungskeller an, wenn es dort nicht zu warm, zu feucht oder kühl ist. Die Garage ist womöglich zu kühl – die Raumtemperatur sollte keinesfalls unter Null Grad betragen. Räume mit zu hohen Temperaturschwankungen eignen sich nicht für die Lagerung.

Z

Für die Lagerung bieten sich bespielsweise Decken- oder Wandhalterungen an.

Z

Wenn du absolut keinen Platz hast, um das SUP Board leicht aufgepumpt zu lagern, dann kannst du es locker aufgerollt ohne Bag lagern. Auf keinen Fall eng zusammengerollt im Transportbag im Kofferraum des Autos über den Winter liegen lassen, damit schadest du dem aufblasbaren SUP Board und verkürzt die Lebensdauer wesentlich.

Wenn du diese Tipps für die richtige Lagerung deines SUP Boards im Winter befolgst, wirst du über mehrere Jahre viele Freude an deinem Sportgerät haben.

Falls du Fragen zu unserem Glory Boards SUP Sortiment hast, dann sende uns gerne eine Nachricht!